Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Häufige Fragen von unseren Mietern zu Wohnwobilen

 

Als Wohnmobilvermietung mit langjährigen Erfahrungen in der Anwendung und Vermietung von Reisemobilen erreichen uns immer wieder Fragen, Wünsche oder Bedenken, denen wir hier gerne auf den Grund gehen möchten. Ihre Sicherheit sowie der Genuss am Urlaub selbst, liegen uns sehr am Herzen.
Sollten Sie weitere Fragen haben, freuen wir uns über einen Anruf oder eine E-Mail an unser Dein Wohnwagen Support-Team unter folgender Kontaktmöglichkeit. 
Vorab ganz wichtig für alle Mieter eines Wohnwagen – Wohnmobil!
Achten Sie bitte bei Anmietung eines Wohnmobiles auf den Eintrag in den Fahrzeugpapieren. Hier muss ausdrücklich eine Zulassung als „Selbstfahrer-Vermietfahrzeug“ vermerkt sein, andernfalls genießen Sie als Mieter im Schadensfall KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ!
 
Darf man auch „frei“ Campen?
Generell gilt: Jedes Land hat diesbezüglich seine eigenen Regeln, Vorschriften und Gesetze.
Es empfiehlt sich vor Reiseantritt sich mit den jeweiligen Vorschriften und Gesetzen des Reiselandes vertraut zu machen.
In Deutschland ist das einmalige Übernachten zur „Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ nahezu überall erlaubt, es sei denn, es ist explizit verboten. Das heißt, dass sie, so erlaubt, überall übernachten oder pausieren können, aber ein Aufstellen von Campingstühlen und Tischen, etc. nicht gestattet ist.
Am Besten sie planen ihre Route so, dass sie auf zugelassenen und geeigneten Camping- und Stellplätzen übernachten.


Was ist ein Wohnwagen – Wohnmobil?
Als Wohnmobile / Reisemobile werden selbstfahrende Einheiten – also mit eigenem Motor versehene Transporter – mit einem zum Wohnen geeigneten Aufbau bzw. Ausbau bezeichnet.
Als Wohnwagen / Caravans /Wohnanhänger werden nicht selbständig fahrende Anhänger mit einem zum Wohnen geeigneten Aufbau bezeichnet – sie benötigen ein Zugfahrzeug.
 
Ab wann darf man Wohnwagen / Wohnmobil mieten?
Das Mindestalter beträgt 21 Jahre, zudem muss der Mieter mindestens seit 1 Jahr im Besitz eines für die jeweilige Fahrzeugkategorie gültigen Führerscheins sein. Da ein Führerschein immer nur in Verbindung mit einem Personalausweises oder Reisepass gilt, müssen auch Personalausweises oder Reisepass gültig sein.

Welche Führerscheinklassen werden benötigt?
Für die meisten Fahrzeuge, die auf unserem Portal angebotenen werden, ist die alte Führerscheinklasse 3 ausreichend. Die Führerscheinklasse B ist für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3.500 kg, für die Fahrzeuge mit mehr als 3.500 kg zulässigen Gesamtgewicht wird die Führerscheinklasse C1 benötigt.

Kann ich „Privat“ einen Wohnwagen oder Wohnmobil mieten?
Grundsätzlich ist es so, und darauf verweist auch der ADAC, den wir hier zitieren:
„Jeder Wohnmobilvermieter der gegen Entgelt sein Wohnmobil vermietet, handelt gewerblich. Somit kann es eine „Wohnmobilvermietung von Privat“ im eigentlichen Sinne nicht geben.
Achten Sie bitte bei Anmietung eines Wohnmobils auf den Eintrag in den Fahrzeugpapieren. Hier muss ausdrücklich eine Zulassung als „Selbstfahrer-Vermietfahrzeug“ vermerkt sein, andernfalls genießen Sie als Mieter im Schadensfall KEINEN VERSICHERUNGSSCHUTZ!

Darf man auch „frei“ Campen?
Generell gilt: Jedes Land hat diesbezüglich seine eigenen Regeln, Vorschriften und Gesetze.
Es empfiehlt sich vor Reiseantritt sich mit den jeweiligen Vorschriften und Gesetzen des Reiselandes vertraut zu machen.
In Deutschland ist das einmalige Übernachten zur „Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ nahezu überall erlaubt, es sei denn, es ist explizit verboten. Das heißt, dass sie, so erlaubt, überall übernachten oder pausieren können, aber ein Aufstellen von Campingstühlen und Tischen, etc. nicht gestattet ist.
Am Besten sie planen ihre Route so, dass sie auf zugelassenen und geeigneten Camping- und Stellplätzen übernachten.